] ‚plaudern‘, ‚sich unterhalten‘; auch Online-Chat) bezeichnet die elektronische Kommunikation in Echtzeit, meist über das Internet.

Mittlerweile kann – je nach System – eine Ton- und/oder Videospur dazukommen bzw. Im IRC und in Web-Chats ist der Austausch meistens in Chaträumen bzw.

Channels organisiert, die sich speziellen Themen widmen.

Bei Studenten und Schülern beträgt dieser Anteil 89 Prozent. Hierbei handelt es sich um spezielle Regeln für die Umgangsformen in einem Chat.

Um Missverständnisse aufgrund der fehlenden visuellen Kommunikation zwischen den Teilnehmern zu vermeiden, sollten diese Regeln eingehalten werden.

Begünstigt wird dies dadurch, dass man sich anderen Teilnehmern gegenüber als Persönlichkeit ausgeben kann, die man im tatsächlichen Leben nicht ist. Die Kommunikation im Chat teilt somit – trotz ihrer medial schriftlichen Realisierung – mehr Merkmale mit dem mündlichen Gespräch als mit Texten, ihre charakteristischen Unterschiede zum mündlichen Gespräch bestehen aber in mehr als lediglich der Tatsache, dass Chat-Beiträge im Gegensatz zu Gesprächsbeiträgen getippt werden.

Dies kann zu Realitätsverlust führen, da man sich auch außerhalb des Chatrooms für die im Chat erstellte Person halten kann. Die teilnehmenden Chatter tippen ihre Gesprächsbeiträge in ein Eingabefeld und schicken sie durch eine Eingabe ab. Im Chat steht eine korrekte Verwendung der Sprache auf syntaktischer und orthographischer Ebene nicht im Vordergrund. Möchte man als Lernender das Medium Chat nutzen, um seine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern, sollte man aufgrund der besonderen Kommunikations- und Sprachmerkmale von Chats Räume wählen, die extra dafür eingerichtet wurden, sogenannte Lernchats oder didaktische Chat-Räume.(Update vom : Der Trick mit dem Vorteilscode mit den gratis Tagen funktioniert immer noch!Die Anmeldung ganz normal durchgehen und alles angeben und abschliessen, nur den Vorteilscode CD9X8 verwenden. Ein Klick über den Link genügt, der Code Gutscheincode muss nicht eingegeben werden.Chats mit mehr als zwei Chattern finden in Chaträumen statt.Nach einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes nutzten 2009 46 Prozent der 10- bis 15-jährigen Internetnutzer Chats, Blogs oder Internetforen als Kommunikationsmittel.Selbst wenn eine Verifizierung stattfindet, braucht diese nicht zuverlässig zu sein.